Häufig gestellte Fragen meiner Kunden.

Warum brauche ich eine Marke oder Personal Brand?

Als Schöpfer deiner eigenen Marke bestärkt dich dein Logo, deine Website und Workshopunterlagen täglich in deiner Vision.
Deine Marketingaktionen wie Blogbeiträge, Newsletter und Pinterest Pins gehen dir einfach von der Hand, weil du genau weißt „unter welcher Flagge du segelst“.
Deine Workshops und Coachings werden gebucht, weil deine Kunden genau wissen, dass du exakt die oder der Richtige für ihre Bedürfnisse bist.

 

Für wen ist Marken-Coaching?

Für alle, die mit einer Praxis, einem Beratungsbüro, einem Online- oder Offline-Business als Trainer, Coach oder Experte erfolgreich ihre Therapie, ihr Coaching-Angebot, ihre Produkte, Workshops, Beratungen oder Webinare verkaufen wollen.

 

Was ist der Hauptvorteil am Marken-Coaching?

Meine Kunden machen ihr Unternehmen oder Produkt als eigener „Baumeister“ sichtbar – meine Kunden kommen ins Handeln. Mit dem Marken-Bauplan bringen meine Kunden die Idee des eigenen Unternehmens raus aus dem Kopf und rein in die Realität.

 

Was ist das Ergebnis des Marken-Coachings?

Das Ergebnis des Coachings ist der persönliche Bauplan mit einer Auswertung zur Positionierung, Zielgruppe, Medienübersicht, einem Moodboard und diversen Checklisten zur bevorstehenden Umsetzung der Marke in diversen Medien.

 

Meine Kunden wissen am Ende genau, wie ihre Marke aussehen könnte und können Farben, Schriften, Bilder und Stilrichtungen benennen. Damit können sie einen Grafiker beauftragen exakt dieses Logo zu entwickeln (dabei hat jeder Grafiker noch sehr viel gestalterische Freiheit) oder sich selbst das eigene Logo gestalten.

 

Spart mir das Marken-Coaching Geld?

Das Marken-Coaching spart bei der Umsetzung der Marke und Website Geld und Zeit. Damit du langfristig und effizient dein Marketing aufbauen kannst, musst du jedes kleine Element deiner Marke definieren und kennen.
Meine Kunden lernen bewusst zu entscheiden und können nach dem Coaching auf Vorschläge, Anregungen und Kritik von anderen bewusst reagieren. Unnötige Schleifen bei Grafikern und Programmierer, Mehrkosten oder sogar Logos und Websites, die nie eingesetzt werden, können dadurch vermieden werden.

 

Warum soll ich meine Marke definieren können? Dafür gibt es doch Grafiker.

Du bist der Präsident deines Unternehmens. Alle wichtigen Entscheidungen zu deinem Unternehmen solltest Du selbst fällen. Eine der wichtigsten Entscheidungen ist, welche Kunden dich wo und wie sehen, damit sie dein Angebot kaufen WOLLEN.

 

Ich habe schon meine Zielgruppe und Positionierung definiert. Warum noch das Marken-Coaching?

Die Fragen und Perspektivwechsel in den einzelnen Bausteinen meines Coachings beleuchten alle Aspekte noch intensiver.

Da ich mir sehr sicher bin, dass der Marken-Bauplan dir neue Erkenntnisse für dein Unternehmen eröffnet, erstatte ich den Beratungspreis zurück, sollten das Marken-Coaching dich nicht weiterbringen!

Warum soll ich mir nicht einfach mal ein Logo und Website gestalten lassen?

In meinen 15 Jahren als Agenturchefin habe ich viele Kunden (Coaches, Berater und Therapeuten) gesehen, die ein top gestyltes Corporate Design und Website hatten. Aber viel Umsatz haben sie damit teilweise selten generiert. In meiner Erfahrung lag es häufig daran, dass dieses Markendesign nur als „Topping“ oberflächlich sichtbar war und nicht als Marketinginstrument von Kunden genutzt wurde.

Der Weg ZUM Markendesign ist der Fahrplan zum Erfolg. Jedes Medium (Website, Social-Media-Posts, Newsletter, Potcast etc.) muss auf die Arbeitsweise des Therapeuten oder Beraters angepasst sein und aus dem Therapeuten selbst kommen. Gerade geistige Leistungen und Beratungen sind unglaublich individuell. Du bist der Top-Vertriebler, Produktmanager und Marketingleiter Deiner Praxis. Eine Unternehmen ohne Markenstrategie ist wie ein Coach ohne Inhalte.

 

Ist ein Marken-Coaching ein Marketing-Training?

Ja und nein. Im Marken-Coaching begleite ich und unterstütze ich meine Kunden ihre persönliche Positionierung zu finden und die Abgrenzung zum Wettbewerb exakt zu benennen. Dazu gehört auch die Definition der tatsächlichen Zielpersonen. Häufig stellen meine Kunden während des Coachings fest, dass die bisher angenommene Zielgruppe gar nicht ihren Wunschkunden entsprechen. Dank dem Marken-Bauplan tauchen meine Kunden sehr tief in diese Fragen ein. Sie erarbeiten dabei ihren persönlichen Marken-Bauplan, mit dem sie im nächsten Schritt ihr Logo, ihre Website und das Online-Marketing systematisch aufbauen können. Dadurch ist das Coaching auch ein Training.
Meine Erfahrung hat gezeigt, wenn die Grundsteine solide definiert sind, dann lässt sich jedes noch so große Gebäude darauf bauen und beliebig erweitern!

 

Wie bekomme ich dann ein fertiges Logo und Website?

Im nächsten Schritt, dem Design-Mentoring Logo und Web begleite ich und mein Team meine Kunden bei der eigenen Erstellung von Corporate Identity und der Website, bzw. Salespage (Landingpage). Wenn meine Kunden nach dem Coaching eine Gestaltung und Programmierung von mir und meinem Team wünschen, übernehmen wir das gerne (je nach Kapazität).

 

Sind Grafiker und Designer dann unnötig?

Nein, definitiv nicht! Grafiker und Agenturen sind kreative Gestalter, aber häufig keine Coaches. In meiner Erfahrung scheitern Grafiker gerade bei Therapeuten und Beratern häufig daran, dass diese ihre komplexe Dienstleistungen Grafikern, bzw. Agenturen nicht vermitteln können. Das Coaching lässt Grafiker die tatsächlichen Bedürfnisse der Endkunden verstehen.

Deshalb ist der Marken-Bauplan als ein sehr umfangreiches Briefing (Designauftrag) auch eine große Unterstützung für Agenturen.

 

Wird im Marken-Coaching oder Design-Mentoring ein Logo oder Website für mich gemacht?

Nein. Der Marken-Bauplan zeigt dir, welche Gestaltungsmöglichkeiten du wählen kannst.
Der Grundstein deines Marketings ist deine Positionierung und dein Markenauftritt.
Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass Kunden kein erfolgreiches Marketing betreiben können, wenn sie den Vorschlägen von Grafikern und Designern nur folgen.
Mit meinem Marken-Coaching und Mentoring mache ich meine Kunden zu Marketingleitern der eigenen Marke.

 

Wie kann ich dann mein eigenes Logo entwickeln?

Mit der Checkliste am Ende des Moduls „Aussehen“ kannst du dein Logo selbst zusammenbauen und entweder von einem Grafiker fertig machen lassen oder bei www.99designs.com oder www.designenlassen.de umsetzen lassen.

 

Mit welchen Tools kann ich meine Marke dann aufbauen?

Wenn Du deine Marke selbst gestalten möchtest, bietent mein Designteam von www.verenamayerdesign.de Unterstützung bei der Beauftragung von Designern über meinen Designer-Pool, www.99designs.de oder www.designenlassen.de. Ein weiteres tolles und einfaches Layout-Programm ist Canva, das eine einfache Markenentwicklung für Online- und Printmedien ermöglicht.

Du hast noch Fragen?

Dann schreibe mir.

Herzlichst, Verena Mayer-Kolbinger

Datenschutz

6 + 1 =

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.