Frauen macht euch sichtbar

Frauen, zeigt eure Visionen! Kreativ und sichtbar am Weltfrauentag.

Was wäre möglich, wenn wir uns nicht von unseren Zweifeln und Selbstzweifeln zurückhalten lassen würden? Was würden vor allem Frauen Wunderbares erschaffen? Ein Was-Wäre-Wenn-Schlaraffen-Land, in dem Peter Pan und Tinker Bell die Regierungschefs wären!

In einem solchen Land würden sich vor allem Frauen gerne zeigen.

In einem solchen Land würden vor sich allem KREATIVE Frauen zeigen und daran glauben, dass sie kreativ UND erfolgreich sein können.

Vor vier Wochen habe ich das Online-Training „Überprüfe deine Vision“ gegeben. Mit der Ikigai-Methode und einer Abwandlung von mir habe ich gezeigt, wie wir unsere Vision genauer unter die Lupe nehmen können. In der der Ikigai-Methode erfüllt dich deine Vision, wenn du:

  • liebst, was du tust
  • du gut bist, in dem was du tust
  • wenn die Welt dein Handeln braucht
  • wenn du dafür auch bezahlt wirst.

Woran würde es bei dir „hängen“? Bei den meisten ist die Verunsicherung bei „Geld“ und „das braucht die Welt“ zu finden.

Was hat das jetzt mit dem Weltfrauen-Tag zu tun?

Die Unsicherheit in diesen beiden Punkten lässt Frauen oft vor der Sichtbarkeit zurückschrecken.
Aber gerade in der Sichtbarkeit liegt die Chance für mehr Selbstvertrauen in den Punkten „Damit kann ich Geld verdienen“ und „Das braucht die Welt“.
Denn als erstes darfst du es selbst glauben.
Dabei ist die Sichtbarkeit häufig der erste Schritt raus aus der Komfortzone der „Unsichtbarkeit“. Die Logik dahinter: „Wer nicht gesehen wird, kann nicht kritisiert und verletzt werden“.

Ein weiterer Punkt ist, dass „sich zeigen“ mit „angeben“ verwechselt wird.
Viele Frauen hören tief in ihrem Inneren manchmal eine Stimme, die Sätze sagt wie „das wäre ja voll eitel sich so darzustellen.“, „Hauptsache angeben.“ oder „Wie kommst du denn darauf, dass du gut genug in deinem Thema bist?“
Wer spricht denn da?
Der innere Kritiker, bzw. die innere Kritikerin. Hand aufs Herz: kennst du die Stimme?

Von all dem solltest du dich nicht zurückhalten lassen. Wenn du das Alles-Ist-Möglich-Schlaraffenland in deinem Leben haben willst, dann darfst du dich zeigen!

Genau deshalb habe ich Frauen eingeladen, sich zum Weltfrauentag einfach sichtbar zu machen. Denn wer sich zeigt, inspiriert andere.
Weg mit der falschen Scham und Angst vor Kritik.
Machen ist besser als nicht machen!

Die meisten der Frauen, die sich gemeldet haben, stehen am Anfang ihrer Sichtbarkeit. Und gerade deshalb Applaus!
Zeigt, was euch besonders macht!
Zeigt, was ihr liebt! Zeigt, was ihr der Welt geben könnt!
UND vor allem zeigt, wie wertvoll ihr seid!

Was ihr hier sehen könnt, ist genau das, was die Frauen zeigen wollten.
Für deren Inhalt sind sie alleine verantwortlich. Ich bin ihre Bühne.

 

Vorhang auf für tolle kreative Frauen, die sich zeigen wollen und sollen!

Frauke Schöttke – Systemischer Business Coach

Frauke schreibt:

Zeitmanagement beginnt im Kopf: ich biete Online Coaching und Training für alle, die die Dinge gerne selbst in die Hand nehmen und wieder mit Freude arbeiten möchten.

Ich bin systemische Organisationsentwicklerin und arbeite selbständig als Business Coach für Zeitmanagement seit 2017.

frauke
Ich mag es, wenn es rund läuft. Wenn Zufriedenheit und Erfolg Hand in Hand gehen. Mit Coaching und Training kann ich andere dabei unterstützen, egal ob selbständig oder angestellt. Mein Spezialgebiet: Für Ruhe sorgen und Kuddelmuddel vereinfachen, bis ein roter Faden und ein handlicher Plan entsteht. Meine Kunden werden in kurzer Zeit effizienter und zufriedener und der Spaß an der Arbeit kehrt zurück, wenn wir miteinander arbeiten.

Aufgewachsen mit einem Familienbetrieb habe ich von Klein auf erlebt, wie es ist, wenn alle an einem Strang ziehen und klar ist, wo es lang geht. Wenn Du Dir abends auf die Schulter klopfst und Dich morgens auf die Arbeit freust. Weil es läuft wie am Schnürchen und die Arbeit Spaß macht! Das kommt meiner Idealvorstellung von einem erfüllten Arbeitsleben schon ziemlich nah.

Und weil das nicht immer und überall so ist, habe ich mich 2017 selbständig gemacht. Ich hab meinen Job an den Nagel gehängt, um Business Coach zu werden. Ich bekomme leuchtende Augen und freue mich wie ein Schnitzel, wenn ich im Coaching oder Training merke, wie es wirkt. Wenn es „Klick“ macht und es hinterher heißt „das hätte ich nicht für möglich gehalten“.

www.managemenschen.de

 

 

Britta Ullrich –

Britta schreibt:

Visuelle Superkräfte wecken: mit meinem leicht erlernbaren Vizworks-Sketchnote-System kannst du Unsichtbares sichtbar machen.

Britta Ullrich ist Dipl. Wirtschaftspsychologin, ganzheitlicher Coach und Mitbegründerin Deutschlands erster Community für visuelles Denken. Seit 2012 gibt sie ihre Begeisterung für das visuelle Denken in interdisziplinären Workshops weiter und seit 2018 nutzt sie die Kraft der Bilder in ihren Coachings.

britta
Es ist meine Vision, Fokus und Freude in die Arbeits- und Coaching-Welt zu bringen. Mit meinem Vizworks-Sketchnote-System, helfe ich gestandenen Fachexperten dabei, (noch) besser zu denken – und zwar mit dem Stift. Auf den Punkt statt Laberrhabarber. Ich träume von einer Berufswelt, in der es mit Sketchnotes gelingt, ein Profi im Job zu sein und gleichzeitig die eigene kreative Seite zu leben. Und weil ich selbst Coach bin, habe ich meinen neusten Sketchnote-Onlinekurs extra für Coaches gemacht. Bilder können gerade hier eine unheimliche Kraft entwickeln, Zusammenhänge aufzeigen und Leichtigkeit ins Coaching bringen.

Wenn du EIN tolles Freebie hast, kannst du den Link dazu auch anhängen.

Gratis Mini-Onlinekurs: Sketchnotes für Coaches
Lerne 5 Visualisierungs-Tricks fürs Coaching, die du sofort ohne Zeichenvorkenntnisse anwenden kannst.
https://www.vizworks.de/sketchnotes-mini-kurs-1h/

 

 

Susanne Barklage
KUNST von…
Identity-Art

Susanne schreibt:

Mein Name ist Susanne Barklage. In meinem Berufsleben stand der Gedanke, Menschen zu inspirieren, immer im Fokus. Seit 2012 mache ich dies als freischaffende Künstlerin. Mit meiner Künstlerkollegin habe ich Identity-Art als Atelier für moderne Auftragskunst ins Leben gerufen. Hier fertigen wir Wunschbilder für Business und Privat. Und unterstützen Kunden in ihrem Wunsch nach besonders individueller Kunst. Es entstehen Gemälde, mit denen sich Auftraggeber besonders gern identifizieren, die ihnen eine Inspirationsquelle sind.

susanne
susanne2
Im Collagen-Workshop lernen die Teilnehmer, wie sie verschiedene Materialien geschickt miteinander kombinieren. So halten sie am Ende ihre künstlerisch gestaltete Collage in den Händen. Ein Kunstwerk, wie es nicht individueller sein könnte. Dabei ist die Technik gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Der Collagen-Kurs ist eine Kombination aus Online-Kurs und Online-Workshop. Ab 7 Tage vor dem Kurs gibt es zur Einstimmung täglich einen Videoimpuls. Am Workshop-Tag selbst arbeitet jeder an seiner Collage. In 4  gemeinsamen Treffen per Zoom gibt Susanne Anleitungen. Auch Fragen oder kurze 1:1 Zooms sind jederzeit möglich.

Es freut mich, wenn ich die Teilnehmer in ihrer Kreativität unterstützen kann und sie auf dem Weg zum persönlichen Kunstwerk begleiten darf. Dabei geht es mitunter durchaus um mehr. So bedankte sich eine Teilnehmerin dafür, das sie „nun wieder auf ihre kreativen Linie“ angekommen sei.
Mich beflügeln und inspirieren die Ergebnisse und Erkenntnisse der Teilnehmer gleichermaßen. Ich liebe es, meine Leidenschaft für diese Technik weitergeben zu können.

www.identity-art.de

Susanne hat auch ein Freebie:
https://identity-art.de/freebie_collagen_material/

 

Lisa Khodier – Mutter, Künstlerin und Kreativcoach

Lisa schreibt:

Mein Name ist Lisa Khodier und ich bin Mutter, Künstlerin und Kreativcoach! Ich fühle mich dazu berufen Leichtigkeit und Lebensfreude in die Welt zu tragen und die Welt ganz einfach bunter zu gestalten!

Meine Vision ist es, ganz im Sinne des Happy Paintings, Menschen dabei zu unterstützen ihre Urkraft Kreativität zu entfesseln und ihren innere*n Künstler*in wieder zu entdecken. Ich möchte die Welt bunter und fröhlicher machen und zeigen, dass Malen einfach Spaß machen und leicht sein darf. Mir geht es nicht um das perfekte Bild, sondern um den freudigen Malprozess, das Fließenlassen und Sein. Ich möchte den Menschen mit meinen Kursen geben was sie gerade brauchen – Zeit für sich, Ruhe und Entspannung, (Selbst-)Vertrauen, Leichtigkeit und Lebensfreude! Ich möchte zeigen, dass man durch das intuitive Malen seine Gefühle ausdrücken, Energie tanken und sein inneres Kind spielen lassen kann. Happy Painting vermag es zu entfesseln und zu befreien und bringt so viele Glücksgefühle zum Vorschein! Meine Vision ist es mit vielen Menschen gemeinsam zu malen, denn Kreativität verbindet und gemeinsam sind wir stark!

https://linktr.ee/lisa.khodier

https://happypainting.events/trainer/lisa-khodier

 

 

Lisa Khodier

Lea von Rottkey – Gymnastiklehrerin und Erzieherin

Lea schreibt:

Mit der Schule des Fühlens begleite ich Menschen auf dem Weg zu ihrem inneren gesunden Kern und gebe Hilfestellung, wie der Umgang mit Gefühlen und Gedanken funktionieren kann. Dabei ist mir wichtig, dass das gesamte System aus Körper, Geist und Seele mitkommt, denn wenn alle an einem Strang ziehen, ist der Effekt am größten.

Ich bin staatlich anerkannte Gymnastiklehrerin und Erzieherin.  In mir war immer die Vision von einem Leben in Leichtigkeit und Freude, doch so oft habe ich mit meinen Gefühlen und mir gehadert. Heute ist das anders! 🙂

Ich träume von einer Welt in der jede*r weiß, wie er*sie mit sich selber bestmöglich und gesund umgehen kann. Ich weiß, dass eine Welt kommt in dem Frieden, Achtsamkeit und Mitgefühl ganz natürlich gelebt werden von uns allen. Mein Angebot richtet sich an Menschen, die erkannt haben, dass sie an sich selber nicht vorbeikommen. Die sich wünschen ihr eigenes Leben aus ihrem Herzen zu gestalten, zu sich selbst zu stehen und mutig Schritt für Schritt vorangehen. Menschen, die sich Begleitung wünschen mit alldem, was unterwegs so hochkommt. Menschen die einen inneren Ruf spüren, die sich selber l(i)eben wollen.

https://www.facebook.com….

https://www.instagram.com….

 

Lea

Jana Schönheit – Künstlerin

Jana schreibt:

Ich beschäftige mich leidenschaftlich, intensiv und auseinandersetzend mit künstlerischen Tätigkeiten, meinem persönlichen kreativen Schaffensprozess und der stetigen Weiterentwicklung. Dabei geht es für mich um die abstrakte Ölmalerei – hier liegt derzeit mein Schwerpunkt – und um die künstlerische Fotografie, ebenfalls abstrakt.

Ich bin 1976 geboren – seit meiner frühesten Kindheit lebe ich mich visuell und haptisch mit Malen, Zeichnen und Fotografieren aus. Meine Fähigkeiten und Talente wurden nicht nur durch meine Großeltern, Eltern, sondern auch in der Schule immer wieder stark gefördert – ich bekam die Freiheit zu entdecken, mit malen und fotografieren zu gestalten, wann immer ich es wollte. Damit fand und findet eine stetige Entwicklung statt. Ich habe kein Studium zur Malerei oder Fotografie absolviert. Stattdessen habe ich meine Kreativität auch immer im Beruflichen gesucht und in der Freizeit gemalt und fotografiert, wann immer es die Zeit zuließ. 2013, mit knapp 37 Jahren entdeckte ich nach dem Ausprobieren mit Acryl, endlich das Malen mit Ölfarben, in größeren Leinwand-Formaten, mit pastösem Auftrag und in mehreren Schichten.

Jana Kunst2
Jana Kunst
Meine Werkzeuge sind dabei nicht Pinsel, sondern Spachtel und Rakel. Es entstehen abstrakte, tiefsinnige und tiefgründige Ölmalereien. Immer wieder bin ich verblüfft, welche Farben, Formen und Figuren sich beim genauen Betrachten nach Fertigstellung erkennen lassen. Meine Malerei entsteht in der Übertragung meiner Gefühle, Gedanken und Beweggründe, transportiert von innen nach außen auf die Leinwand.

Mit meiner Kunst erreiche ich Kunstinteressierte mit hohem künstlerischem Anspruch an Malerei und Fotografie. Meine Bilder stelle ich in ausgewählten und für mich passenden Ausstellungen / Galerien aus. Ausstellungen und Galerien sind für mich passend, wenn ich das Publikum mit meiner Malerei erreiche, anspreche und mit ihnen in den Austausch gehe. Das Publikum sich für meine Malerei interessiert und sie wertschätzt. Meine Zielgruppe sind Menschen im mittleren Alter, kunstinteressiert und mitten im Leben stehend, Menschen, die sich meine Bilder leisten können und möchten – meine Bilder auch entsprechend meiner Wertigkeit monetär wertschätzen.

www.janaschoenheit.de

ebook Endlich anfangen

Warum legst du nicht los?
4 Gründe und 8 Wege,
wie du dein Ding machst.

Das könnte dich auch interessieren

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Erzähle anderen davon: